Spirituelles Coaching

Christian Meyer lehrt in seinen Ausführungen zur sogenannten transformativen Spiritualität, dass auf dem spirituellen Weg ungeachtet der Glaubensrichtung Voraussetzungen geschaffen werden, ‚aufwachen‘ zu können.

Aufwachen/Erleuchtung‘ bedeutet in diesem Kontext die tiefe Erfahrung, mit allem EINS zu sein. Durch das ‚Aufwachen‘ wird dem Menschen auf einer tiefen Ebene bewusst, dass das ‚Ich‘ bzw. Ego nur eine Erfindung des Organismus ist. Diese Erfahrung des Aufwachens geht einher mit Stille im Verstand und dem tiefen Gefühl von Glück und Frieden.

Vertieft sich dieses Aufwachen über einen längeren Zeitraum und begleitet uns im Alltag, kommt das Handeln nicht mehr aus dem Ego, sondern aus der Stille. Das Handeln hat nicht länger das Ziel, dem Ego zu dienen.

Viele Menschen sehnen sich nach dieser Auflösung des getrennten ‚Selbst‘ und nach Einheit (Nicht-Dualität / Advaita). Manche Menschen erreichen den Zustand der tiefen inneren Erfahrung des Verschmelzens mit allem nur kurz oder wenige Male.

Um ein Aufwachen auf den Weg zu bringen oder das Erwachen zu vertiefen, ist es hilfreich, die 7 Schritte, die Christian Meyer zusammengetragen hat, immer wieder durchzuarbeiten und die vorgeschlagenen Übungen zu praktizieren. Es gibt Beispiele von Personen, die nur durch das Lesen des Buches von Christian Meyer und das Praktizieren der Übungen aufgewacht sind. Andere hingegen sind schon seit Jahren auf dem Weg, nehmen an Retreats und Seminaren teil, arbeiten an sich und stagnieren doch immer wieder.

Man kann die 7 Schritte selbst gehen und / oder mit Hilfe von Seminaren und Retreats. Manche der Übungen sind besser und einfacher in Gruppen zu praktizieren. Daher leite ich eine Bewusstheitsgruppe, in der wir gemeinsam arbeiten.

Unterstützung zu den 7 Schritten von Christian Meyer ist meiner Überzeugung nach durchaus sinnvoll. Insbesondere die Unterstützung durch das Familienstellen, also der Befreiung aus den Verstrickungen im eigenen Familiensystem, scheint mir oft unerlässlich, um sich frei von Mustern und Glaubenssätzen dem Aufwachen zuwenden zu können. Auch Polaritätsarbeit wirkt unterstützend und ist in Gruppenübungen möglich. Hier lernt man verschiedene Anteile von sich selbst kennen, lernt sie zu integrieren und zu lieben.

Spezielle Themen wie beispielsweise die Arbeit mit dem einzelnen Gefühl, mit Träumen oder die Arbeit mit dem inneren Kind lassen sich in Einzelsitzungen jedoch viel zielgerichteter bearbeiten.

Falls Sie an dieser Arbeit interessiert sind und die Lehre von Christian Meyer vertiefen möchten, um durch das Tor der Gefühle zu innerer Freiheit gelangen, dann sind Sie hier richtig. Gerne biete ich Ihnen ein ‚spirituelles Coaching‘ nach Christian Meyer an.

Idealerweise nehmen Sie hierzu wöchentlich an der Bewusstheitsgruppe teil und haben regelmäßig Mentorenstunden mit mir. Wir arbeiten gemeinsam genau an den Stellen, die Sie am ‚tiefer sinken‘ hindern. Angebote ->>

Ich freu mich auf Sie!

Weitere Infos:

Video zu den 7 Schritten ->

Aufwachen, Erwachen, Erleuchtung ->